Ein schöner Tag in Glowe

Haben es uns heute richtig gut gehen lassen.

Zuerst lange ausgeschlafen. Zumindest ich. Klaus war schon um 6:00 Uhr beim Bäcker um unsere Position zu überprüfen. Auf der Brötchentüte stand Glowe, damit war bewiesen, dass meine Navigation stimmt.

Ihr lacht ? So haben wir früher immer navigiert. Das nennt man auch 

TÜTENNAVIGATION

Nach dem Frühstück war Duschen, Aufräumen und Zeitung lesen angesagt.

Dann riefen meine Eltern an und erzählten , dass sie momentan auf Kap Arkona ( etwa 25 Minuten entfernt) sind. Also sind Klaus und ich an die Hauptstraße gelaufen und konnten meine Eltern für 5 Minuten sehen und kurz in die Arme nehmen.

Der Weg zum Boot zurück dauertel dann 3 Stunden, wegen der vielen Gaststätten und Fischbrötchen – Buden.

Dann nochmal Klaus zu Netto und ich zum Hafenkiosk Riesling bestellen. Jetzt geht es uns wieder RICHTIG gut.

Gerade Planung gemacht :

Morgen segeln wir nach Hiddensee und Montag nach Stahlbrode zum Heimathafen von Kallsup. 

Mittwoch werden wir mit einem 9€ – Ticket Heeme fahren.

Tagesleistung: 0 nm 0 Stunden Klaus 4 x zu Netto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.